Augen auf beim Matratzenkauf

Sie können viel für Ihre Gesundheit tun!

Wenn Sie Ihren Schlaf als Energie-Tankstelle nutzen wollen, lohnt es sich ganz besonders beim Matratzenkauf aufmerksam zu sein.

Erholsamer Schlaf ist die Grundlage für unser Wohlbefinden und unsere Leistungsfähigkeit. Somit ist eine durchdachte Matratzenwahl eine echte Investition in Ihre Gesundheit. Immerhin verbringen wir Nacht für Nacht etliche Stunden auf dieser Schlafunterlage. Das Wohlgefühl auf der Matratze ist ausschlaggebend.

Die optimale Matratze unterstützt Ihren Körper gemäß seiner Anatomie und sorgt so für Entspannung in Wirbelsäule und Muskulatur. Es gibt bekanntlich angenehmeres als morgens gerädert und mit Rücken- oder Kopfschmerzen aufzuwachen!

Sorgen Sie für sich und Ihr Wohlbefinden durch einen achtsamen Matratzenkauf! Es zahlt sich aus, den Fokus dabei auf Qualität zu setzen.

Der Preis ist eher zweitrangig. Die eigene Gesundheit sollte das Ihnen wert sein. Wichtig ist bei der Matratzenwahl vor allem, dass diese Unterlage eine höchst individuelle Angelegenheit ist. Jeder Mensch ist unterschiedlich.

Demnach sind die persönlichen Anforderungen an eine gute Matratze auch sehr unterschiedlich. Körperliche Merkmale (wie Gewicht, Körpergröße und Körperbau), gesundheitliche Einschränkungen (wie Allergien, Materialunverträglichkeiten, Rücken-, Herz-Kreislauf-, Atemprobleme, Magenbeschwerden o. ä.), individuelle Vorlieben und Schlafgewohnheiten (z. B. Wärmeempfinden, Transpirationsverhalten/Feuchtigkeitsverlust, Lieblingsschlafposition etc.) liefern entscheidende Auskünfte und Informationen über Stützungs- und Druckentlastungsbedarf, benötigte Größe und Festigkeit der Matratze.
Bei der Wahl des Matratzenmaterials kommt es nicht nur auf den persönlichen Geschmack an.

Berücksichtigen Sie auch hier Ihre individuellen Anforderungen. Die Matratzenmaterialen wie Schaum-, Latex- und Federkern haben recht unterschiedliche Auswirkungen auf das Schlafklima und die Liegeeigenschaften.

Achten Sie darauf, dass in Ihrer Matratze keine bedenklichen Materialien mitverarbeitet wurden und fordern Sie den entsprechenden Nachweis (Zertifikat) ein! Nutzen und vergleichen Sie auch Servicefaktoren wie Liegeproben (z.B. „ Schlaf auf Probe“), Liefermodalitäten, Umtauschmöglichkeiten und Garantieleistungen.

Lassen Sie sich zu den genannten Punkten von einem Fachverkäufer kompetent beraten. Nur so können Sie und Ihr Fachberater/-verkäufer im Vorfeld feststellen, welche Matratze und /oder welche Kombinationen aus Matratze und Lattenrost (sog. Schlafsysteme) die für Sie die Beste ist.